Einfamilienhaus / Greiz-Daßlitz

Ein Sachverständiger hat dieses Haus begutachtet und hohe Feuchtigkeitswerte festgestellt. Der Putz war innen und aussen bereits geschädigt und began abzufallen.Die Aufsteigende Feuchtigkeit hatt hier bereits ihre Spuren hinterlassen.

Hier in diesem Fall haben wir im Jahr 2016 eine neue Horizontalsperre eingebracht.

Wir konnten hier dem Hausbesitzer eine kostengünstigere Alternative als das aufsägen der Wände, oder aufgraben des Gartens anbieten. Durch das Injektionsverfahren von hydrophobierenden Stoffen durch Firma TDR ist dies heutzutage nichtmehr nötig wie unsere Erfahrung der letzten Jahre zeigt.

Details über das Verfahren können Sie in unserem Menü nachlesen, oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wir beraten Sie kostenlos.