Salpeter auf der Wand

Hilft Salpeter-Entferner gegen Salpeter auf der Wand?


Salpeter auf der Wand: Merkmale und Ursachen
Hilft Salpeter-Entferner wirklich?

Sie haben weiße Flecken oder kristallene Salze auf der Oberfläche Ihrer Mauer entdeckt und fragen sich, ob sich an dieser Stelle Salpeter gebildet hat? Unter Salpeter – häufig an Wand oder Mauerwerk vorzufinden – versteht man Ausblühungen (Effloreszenz), die sich an der Bauwerksoberfläche bemerkbar machen und durch eine harte, krustenartige Struktur in Erscheinung treten.

Salpeter an der Wand: Das sind die Ursachen

Unter Salpeter versteht man weiße bis graue Ablagerungen, die das Ergebnis einer Verdunstung salzhaltiger Lösungen wie Natriumchlorid und Sulfaten sind. Kurz gesagt handelt es sich hierbei um eine chemische Reaktion, die am sichtbaren Bereich einer Wand als Salpeter auftritt, wenn das Mauerwerk feucht wird. Häufig erscheinen diese Ausblühungen an Wänden im Kellerbereich. Sowohl Betonwände als auch Mörtel, Klinker oder andere Ziegelsteine können von diesem Phänomen betroffen sein, das als Ursache Nässe im Mauerwerk hat. Für die Entstehung bedarf es jedoch Nitraten, die beispielsweise in Harnstoffen von Tieren und demnach landwirtschaftlichen Betrieben häufig vorkommen.

Sind Salpeter-Entferner die richtige Lösung Ihres Problems?

Auch wenn die Feuchtigkeit im Mauerwerk für die Entstehung von Salpeter auf der Wand zuständig ist, kann natürlich Schimmelpilzbefall vorliegen. Hierfür lassen sich einzelne Proben entnehmen, um im Anschluss die richtige Methode der Entfernung zu wählen. Jedoch bleibt das Problem auch beim Beseitigen mit handelsüblichen Entfernungsmitteln bestehen – das Wasser in der Wand bzw. Mauer. Allein der Einsatz von entsprechenden Mitteln löst das Problem nicht. Es ist ungefähr so, als ob Sie ein Loch im Reifen durch bloßes Aufpumpen beseitigen möchten. Der Reifen ist für einen Moment wieder mit Luft gefüllt, um sich dann wieder zu entleeren.

Der Wurzel auf den Grund gehen: Fachexpertise anfragen

Wenn Sie Salpeter an Ihrer Wand entdeckt haben, sollten Sie möglichst bald der Ursache auf den Grund gehen. Denn ein durchwässertes Mauerwerk muss fachmännisch behoben werden, um Folgeschäden frühzeitig ausschließen zu können. Finden Sie heraus, wo das Wasser herkommt. Trocknen Sie die Wand und schützen Sie diese vor erneutem Wassereintritt, zum Beispiel durch eine Wassersperre. Oder rufen Sie gleich die Experten für Mauerwerkstrockenlegung im Großraum Chemnitz, die Ihnen sogar noch Garantie auf Ihre Arbeit geben.

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag