Druckwasserschaden – Wand-Bodenabriss

Dauerhaft trockene Wände

Druckwasserschaden an der Boden-Wand-Fuge

Zwischen der Bodenplatte und dem aufsteigenden Mauerwerk befindet sich die sogenannte Boden-Wand-Fuge, die dem Abschluss des Mauerwerks mit dem Boden dient. An dieser Stelle kann ein Druckwasserschaden aufgrund verschiedener Begebenheiten entstehen. Spannungsausdehnungen am Bauwerk können die Ursache für das in die Wand gedrückte Wasser sein, das sich in Form von abgesplitterter Farbe, abbröckelndem Putz oder Schimmelbildung bemerkbar macht. Aber auch defekte Abdichtungen an der Außen- oder Innenseite sowie eine alterungsbedingte Zersetzung der vorhandenen Abdichtung können die Ursache sein.

Druckwasserschaden beheben lassen vom Fachbetrieb

Im Vergleich zu Kapillarwasserschäden dringt das Wasser mittels Druck in das Mauerwerk ein, wenn man von einem Druckwasserschaden spricht. Grundsätzlich sollte bei einem Schaden jedoch zuerst die genaue Ursache durch einen Sachverständigen begutachtet werden. Mithilfe einer Spezialtechnik ermittelt der Sachverständige von TDR bei Ihnen vor Ort die betroffene Stelle und entscheidet im Anschluss über das nötige Verfahren der Mauerwerkstrockenlegung. Ob in Gera, Jena oder Chemnitz bzw. der Region – wenden Sie sich vertrauensvoll an unseren Fachbetrieb.

Unser Vorgehen bei der Mauerwerkstrockenlegung

Wir arbeiten hier mit einem Spezial-Harz, was durch Druckverpressung in den Wand-Boden-Anschluss oder direkt in die Wand an die betroffenen Stellen eingebracht wird, und diese damit dauerhaft abdichtet. Das Spezial-Harz ist nach dem Aushärten bis zu einem gewissen Grad elastisch und übersteht normale Ausdehnungsspannungen im Bauwerk problemlos.
Wichtig hierbei ist, aus welchem Material das Bauwerk besteht. Falls das Mauerwerk viele Hohlräume aufweist, muss vor dem Einbringen des Spezial-Harzes noch ein Verfüllstoff verwendet werden. Dieser muss zusätzlich aushärten bevor das Spezial-Harz verpresst werden kann.

Das verwendete Material ist gesundheitlich völlig unbedenklich. Die Arbeiten können daher ohne Bedenken vom Innenbereich aus durchgeführt werden.
Sie vermuten einen Druckwasserschaden an Ihrem Mauerwerk und möchten deshalb einen Sachverständigen zurate ziehen? Kontaktieren Sie Ihre Experten im Raum Thüringen–Sachsen!