Zu 90% kommt die Feuchtigkeit im Mauerwerk von unten!

Querdurchfeuchtung oder Aufsteigende Feuchtigkeit, warum sind die Wände nass und feucht?


90% der Feuchtigkeit im Mauerwerk kommt von unten

Die Feuchtigkeit im Mauerwerk kommt zu 90 % von unten und steigt durch die Kapillaren der Baustoffe wie in einem Baum nach oben.

Sobald Salzausblühungen am Mauerwerk, abfallende Farbe oder abfallender Putz an den Wänden zu sehen ist, denken die meisten Hausbesitzer jedoch zuerst daran das die Ursache eine defekte Außenabdichtung der Grund für die eindringende Feuchtigkeit sein muss.

Fakt ist jedoch dass unsere Sachverständigen immer wieder bei der Begutachtung feststellen müssen das es sich nur bei ca. 10%  der Schadensfälle um eine Querdurchfeuchtung im Mauerwerk handelt. (Dies war erst vor einigen Tagen bei einem Kunden in Zwickau der Fall)

Nanoversiegelung der Wände stoppt die Feuchtigkeit

Eine Fachgerecht eingebrachte Horizontalsperre die von der TDR Trockenlegung durch Bohrlochinjektion eingebracht wird, hilft hierbei enorm die Kosten für ein aufwändiges Aufgraben von Außen einzusparen und unterbindet das weitere Aufsteigen von Feuchtigkeit durch das Kapillarsystem.

Unser verwendetes Material (Microemulsion) wirkt wie eine Nano-Versiegelung auf der Autoscheibe. Die Microemulsion wird mittels Druck in das Mauerwerk eingebracht um die Baustoffe in diesem Bereich komplett zu durchtränken. Danach bildet das Mauerwerk durch die Wasserabweisenden Eigenschaften der Microemulsion den perfekten Schutz um ein erneutes Eindringen von Feuchtigkeit. Die Feuchtigkeit perlt nun von dem getränktem Mauerwerk einfach ab und kann nicht mehr durch die kapillare Saugwirkung nach oben transportiert werden.

Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern über unsere Hotline! Unsere Sachverständigen kommen auch gern zu einer kostenfreien Begutachtung zu Ihnen nach Hause!

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag